fbpx

Herkömmliche Bekämpfung

Bett mit Bettwanze Bedbugbrake
Bedbugbrake Guenter Schachinger Bettwanzenfalle

Für eine Bettwanzenbekämpfung ist die ausgewählte Methode und die Anzahl der vorhandenen Bettwanzen nicht ausschlaggebend.

Der Aufwand, ob zwei, drei oder 100 Bettwanzen in einem Zimmer sind, bleibt immer gleich hoch. Personen mit Bettwanzenbefall fragen immer häufiger nach alternativen Methoden.

Bekämpfung mit Chemie
Der Einsatz von chemischen Produkten als Bekämpfungsmittel ist im eigenen Schlafzimmer oft nicht erwünscht. Mögliche bestehende Resistenzerscheinungen bei Bettwanzen von Insektiziden erschweren die Anwendung als Bekämpfungsmittel mit Chemie. Die Aufwendigen und genauen Arbeiten erfordern viel Fachwissen.

Bekämpfung mit Hitze oder Kälte
Der hohe Energieeinsatz bei Hitzebehandlungen oder Kältebehandlungen der betroffenen Zimmer wird oft abgelehnt. Beim Aufheizen ist eine Raumtemperatur von über 55 Grad notwendig. In dieser Zeit ist der Raum oder womöglich die Wohnung nicht bewohnbar. Bei der Kältebehandlung wird meist mit Trockeneis gearbeitet. Zusätzliche weitere Maßnahmen wie z.B. eine chemische Bekämpfung können nötig sein.

Bekämpfung mit Hitze oder Kälte und Chemie
Um einen größtmöglichen Erfolg zu erlangen, wird meist, zu den Hitzebehandlungen oder Kältebehandlungen, ein chemisches Verfahren als zusätzliche Bekämpfung miteinbezogen.

Bekämpfung mit Dampf
Durch die zurückgezogene Lebensweise der Bettwanzen ist eine Bekämpfung mit Dampf sehr mühevoll, aufwendig und nicht vielversprechend. Zusätzliche weitere Maßnahmen wie z.B. eine chemische Bekämpfung können nötig sein.

Bekämpfung mit dem Staubsauger
Durch die zurückgezogene Lebensweise ist eine Bekämpfung mit dem Staubsauger sehr mühevoll, aufwendig und nicht vielversprechend. Zusätzliche weitere Maßnahmen wie z.B. eine chemische Bekämpfung können nötig sein.

Einrichtungen entsorgen als Bekämpfung
Das Bett oder andere Einrichtungsgegenstände zu entsorgen entpuppt sich bei fast allen Betroffenen die Bettwanzen haben als die beste und schnellste Lösung um selbst und einfach das Problem lösen zu können.
Zuerst wird das Bett entsorgt und in weiterer Folge…
Durch die zurückgezogene Lebensweise ist ein stoppen des Befalls durch das Entsorgen von Bett und Einrichtungsgegenstände kaum möglich. Zusätzliche weitere Maßnahmen von Bekämpfungen sind nötig.
Bei dieser Variante erhöhen sich, durch den Neukauf der Möbel und der nötigen Bekämpfungsmaßnahme, die Kosten bei einem Bettwanzenbefall.
Bei Bettwanzenbefall sollten Einrichtungsgegenstände die kontaminiert sein könnten nicht weiterverkauft werden. Die neuen Besitzer der gebrauchten Möbeln haben dies nicht verdient.

Schlafen mit Licht
Bettwanzen sind lichtscheu und nutzen die Dunkelheit um unbemerkt bei ihren Opfern Blut saugen zu können. Droht keine Gefahr wandern Bettwanzen auch bei Licht zu den schlafenden wehrlosen Opfern.

Bekämpfungen mit Bettwanzenfallen
Herkömmliche Bettwanzenfallen simulieren den Menschen. Der Erfolg ist mäßig und sie sind nur für eine Befallserherbung angedacht.

Bekämpfungen vom Schädlingsbekämpfer
Nachdem ein Befall vermutet oder festgestellt wurde, ist das Einholen von Informationen und Möglichkeiten sehr hilfreich. Schnelle unbedachte Eigeninitiative erhöhen die Kosten und verlängern den Befallszeitraum. Ebenso ist die ungewollte Ausbreitung in andere Zimmer zu bedenken.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen